FAVORITES

Das neue Album "FAVORITES" ist etwas ganz Besonderes geworden. Mit fantastischen Musikern (Ruth Sabadino - Saxophon, Christoph Weinhart - Klavier, Blake Thomson - Kontrabass, Christoph Sabadino - Schlagzeug) ist ein Mix aus Pop, Rock und Jazz entstanden. Es sind bekannte Songs sowie auch drei eigene Songs auf dem Album, die zum ersten Mal aufgenommen wurden und auf dem Markt erscheinen. Den Stil könnte man auch als Smooth Jazz bezeichnen. 

Entdecken Sie die Violine als Soloinstrument und instrumentale Stimme begleitet von der Band. Das außergewöhnliche Klangerlebnis wird Sie bestimmt überraschen und verzaubern. 

https://www.youtube.com/watch?v=iYNf49ZBc80

AMY

»AMY« – das ist der Titel dieses Albums und so wird Ana-Maria Lungu seit ihren Kindheitstagen von Familie, Freunden und nun auch von ihren Zuhörern genannt. So persönlich wie der Titel dieser CD ist auch die Auswahl der Musik, die Ana-Maria Lungu hier zu Gehör bringt. Kein Komponist oder Werk steht im Vordergrund dieser Produktion, sondern das musikalische Leben der begabten Violinistin.

Die live eingespielten Aufnahmen geben Einblick in ihre Gefühlswelt und lassen den Hörer erstaunen, wie diese Ausdruck findet unter Einsatz ihres liebgewordenen Instruments.

https://www.amazon.de/Amy-Werke-Violine-Klavier-Ana-Maria-Lungu/dp/B00H5DWOLS

Dieses Debutwerk erzählt von den Wurzeln der Musikalität der aus einer rumänischen Künstlerfamilie stammenden Ana-Maria Lungu, die im Alter von 5 Jahren die Geige für sich entdeckte – ein Instrument, das wie sie selbst sagt – so gefühlvoll, rein und weiblich klingen kann, dass es sie damals fasziniert und bis heute in ihren Bann gezogen hat.

Folklore, Romantik und zeitgenössische Klassik

Aus ihrem musikalischen Werdegang präsentiert Ana-Maria Lungu hier klassische Stücke, die aus der rumänischen Folklore, aus der Romantik und aus der zeitgenössischen Klassik stammen. Ihr ist wichtig, die so verstandene klassische Musik in der heutigen Zeit und Gesellschaft nach vorne zu bringen und ihr eine höhere Aufmerksamkeit zu verschaffen. Sie traut sich zu, mit ihrer individuellen Interpretation beim Zuhörer eine Faszination auszulösen, die klassische Musik als »cool und modern« erscheinen lässt.

Durch ihren Vater hat Ana-Maria Lungu Folklore aus ihrer Heimat Rumänien kennen und lieben gelernt. In den Stücken »Hora de Concert« und »Ciocarlia« (die Lerche) von Grigoras Dinicu kann sie einerseits Virtuosität, Lebensfreude und ihr Improvisationsgeschick zeigen, andererseits als Gegenpol dazu bei der »Balada« von Ciprian Porumbescu und bei »Rumänisch« von J. Knümann ein großes Maß an Sensibilität, Melancholie und auch Leidenschaft.

Klassik-Teil mit Massenet, Toselli und Faure

Während ihrer 22-jährigen musikalischen Entwicklung haben Ana-Maria Lungu in besonderer Weise die hier aufgenommenen klassischen Stücke der Romantik wie z.B. »Meditation (Thais)« von Jules Massenet, »Serenata« von Enrico Toselli sowie »Apres un reve« von Gabriel Faure begleitet und geprägt. Sie gaben ihr beim Einstudieren die Möglichkeit, durch ihre romantische und intensive Melodie, die Musik mit Träumen, Verliebtheit, Traurigkeit und Glück zu verbinden. Dadurch kann Ana-Maria Lungu diese Stücke für sich und die Zuhörer außergewöhnlich lebendig und nah erklingen lassen.

Neben den ausdrucksstarken und modernen Filmmusikwerken »Por una cabeza« und »Schindlers Liste« von John Williams machen zwei weitere zeitgenössische Stücke dieses Album sehr persönlich. Es sind Kompositionen vom Vater der Künstlerin, Ioan Lungu. Beide Werke, »Träumerei« und »Mondschein«, sind von realen Momenten im Leben von Amy inspiriert. Sie spiegeln die Künstlerin als Mensch und Musikerin und beschreiben sie in einer Weise, dass darin »ein Ausschnitt meiner Seele sichtbar wird«, wie sie persönlich es formuliert. 

Nicht nur der Vater ist prägend für die künstlerische Entfaltung von Ana-Maria Lungu, sondern neben ihm weitere hochklassige Lehrer und Wegbegleiter. Wichtig ist die Rolle des Pianisten Christoph Weinhart in ihrer Entwicklung, der auch für die vorliegende Liveeinspielung der musikalische Partner ist. Durch die Korrepetition mit ihm im Studium und die intensive Zusammenarbeit danach konnte sich Ana-Maria Lungu sehr gut weiter entwickeln – geleitet durch sein einfühlsam virtuoses und sehr exaktes Klavierspiel. Das harmonische und lebhafte Wechselspiel der beiden vermittelt dem Publikum stets den Eindruck einer faszinierenden musikalischen Symbiose. 

Diese Sammlung von ausgesuchten Stücken gibt einen wunderbaren Einblick in die musikalische Welt der Ana-Maria Lungu, deren Talent, Energie, Ausstrahlung und künstlerisches Potenzial nun entdeckt wird.

Viel Freude mit »AMY«.